Radiation Hazards. Case Study

Was ist ein Erklärfilm?

Erklärvideos sind kurze Videos, die komplexe Ideen auf einfache Art veranschaulichen. Diese ansprechenden und aussagekräftigen Clips sind meist nicht länger als zwei Minuten und werden oft als animierte Filme umgesetzt. Sie können jedoch auch als Realfilm effektvoll in Szene gesetzt werden. Als eine der wirkungsvollsten Ressourcen für Content-Vermarkter zielen sie darauf ab, die Produkte (oder Dienstleistungen) Ihres Unternehmens auf eine Art und Weise zu beschreiben, die mit den Problemen Ihrer Zielgruppe übereinstimmt und Ihre Lösung als die beste Lösung vorstellt.

Der Einsatz eines Erklärvideos kann Ihrem Unternehmen helfen, Leads zu generieren, Absprungraten zu reduzieren, die Markenbekanntheit zu fördern und die Konversionsrate zu erhöhen.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal eines Erklärvideos ist seine Länge. Videos, die zu reinen Unterhaltungs-, Nachrichten- oder Dokumentationszwecken produziert werden, sind immer mindestens einige Minuten länger. Erklärvideos hingegen sind immer kurz, in der Regel nur ein paar Minuten lang. Das liegt daran, dass sich Erklärvideos darauf konzentrieren, nur ein Thema zu beleuchten, nur ein Problem zu lösen oder die Zuschauenden über eine einzige wichtige Idee aufzuklären.

Der kurze Zeitrahmen bedeutet jedoch auch, dass Sie viele Informationen in kurzer Zeit unterbringen müssen. Und das Voiceover-Skript muss zur Handlung auf dem Bildschirm passen.

Aus diesem Grund stammen die besten Animationsvideos immer von erfahrenen Teams.

Die Fähigkeiten der HR-Plattform dieses Unternehmens werden durch die animierten Figuren wunderbar zum Ausdruck gebracht. Ihre kleinen Gesichter erzählen die Geschichte des Videos so gut, dass wir nicht einmal das Voiceover zu hören brauchen, der Text auf dem Bildschirm wiederholt die gleiche Botschaft. Speziell auf Social Media ist es von immensem Vorteil, wenn ein Film auch ohne Ton funktioniert.

Das ist Animation in ihrer schönsten Form!

Was ein Erklärvideo nicht ist

Seitdem Erklärvideos so effektiv sind, gibt es einen regelrechten Hype um die Macht des Videomarketings. Es ist ein hochwirksames Medium, aber wir müssen seine Grenzen im Auge behalten.

Die wichtigste Einschränkung ist der Umfang Ihres Themas: Aus den bereits erwähnten technischen und strukturellen Gründen sind Explainer-Videos immer kurz. Deshalb muss die Produktion punktgenau auf ein einziges, enges Thema fokussiert und in kurzen Zeitabschnitten abgehandelt werden.

Wenn Sie also ein großes Bild vermitteln wollen, reicht ein einzelnes Erklärvideo nicht aus. Sie brauchen stattdessen eine lange Reihe von kurzen Einzelvideos.

Wenn Sie ein einfaches Konzept auf eine Art und Weise vermitteln wollen, die alle – vom Kind bis zum Erwachsenen – erreicht, dann sollten Sie es mit sehr kurzen Videos oder Schleifen versuchen.

10 Vorteile des Einsatzes von Video in Schulung und Entwicklung

Es ist unbestreitbar, dass Unternehmen und Organisationen im Wettbewerb um die richtigen Talente stehen und ein leistungsfähiges Schulungs- und Entwicklungsprogramm unerlässlich ist.

Leider nutzen die meisten Unternehmen Aus- und Weiterbildungsprogramme nur, um die richtigen Mitarbeitenden einzustellen, aber diese beiden Programme können mehr als das. Wenn ein Unternehmen einmal die richtigen Mitarbeitenden eingestellt hat, können sie durch Schulung und Entwicklung auch an das Unternehmen gebunden werden. Und das verbessert die Kontinuität Ihres Unternehmens.

Eine Studie hat gezeigt, dass 80 % der Lern- und Entwicklungsexpert*innen zugeben, dass die Entwicklung neuer und bestehender Mitarbeitenden eine Priorität für das Führungsteam sein sollte. Doch aufgrund begrenzter Budgets und kleiner Teams wird dies für die meisten Lern- und Entwicklungsexpert*innen zu einer Herausforderung. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile der Einsatz von Videos in der Aus- und Weiterbildung bietet.

Ein Bericht von Ninja Essays hat gezeigt, dass Videos ein leistungsfähiges und effektives Mittel sind, um Bildungs-, Informations- und Geschäftsinformationen zu geringeren Kosten zu vermitteln. Es ist auch ein Weg, um Ihr Team zu entwickeln.

Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen und Betriebe bemühen, mehr Schulungsvideos zu erstellen.

Lesen Sie weiter, um die Vorteile des Einsatzes von Videos zu erfahren.

1. Spart Geld und Ressourcen

Eine Studie hat gezeigt, dass 85 % jedes Frankens, der für Schulungen durch Ausbildende ausgegeben wird, für deren Vermittlung verwendet wird.

Schulungen mit Ausbilder*innen sind zeitaufwändig und verbrauchen viel Geld und Ressourcen, die für Reisen statt für die Durchführung der Schulung ausgegeben werden.

Bei der Videoschulung wird kein Geld dafür ausgegeben, jemanden zu bezahlen, der die Mitarbeitnden schult. Da das Video aufgezeichnet wird, brauchen Sie nur einen Ort, an dem Ihre Mitarbeitenden das Video ansehen und anhören können, das ist alles.

Es fallen sogar keine Reisekosten an, da das Video über das Internet übertragen werden kann. Die Mitarbeitenden können sich das Schulungsvideo von ihrem Schreibtisch aus ansehen.

Ein weiterer Vorteil des Einsatzes von Videos in der Aus- und Weiterbildung besteht darin, dass Ihnen einmalige Kosten für eine Quelle entstehen, die Sie für die Erstellung Ihrer Videos über einen langen Zeitraum hinweg nutzen können.

2. Video ist flexibel

Die Vorteile von Videos liegen darin, dass Sie sie nach Belieben anpassen können. Sie können sie auf das Schulungsprogramm Ihres Unternehmens zuschneiden. Die Flexibilität von Videos macht sie nützlich, wenn Sie weitere Konzepte hinzufügen möchten.

Das heißt, Sie können Videos nutzen, um Ihr Team in allen Bereichen zu schulen und auch neue Talente einzustellen.

Video ist für alle da. Untersuchungen der Expert*innen für Mitarbeiterschulungen von AssignmentHelper.com.au haben ergeben, dass verschiedene Menschen unterschiedlich lernen und Informationen unterschiedlich aufnehmen. So gibt es zum Beispiel Menschen, die Informationen durch Zuhören aufnehmen können, und andere, die Informationen durch Zuschauen begreifen können. Video kommt all diesen Menschen entgegen.

Außerdem gibt es viele verschiedene Arten der Informationsvermittlung, wenn es um Videos geht. Sie können zum Beispiel Animationsvideos, Live-Action und mehr verwenden. All dies dient dazu, Informationen so zu vermitteln, dass sie für die Mitarbeitenden ansprechend und interessant sind:

  • Einführung neuer Produkte oder Dienstleistungen
  • Erläuterung einer neuen Software
  • Einstellung neuer Mitarbeitenden
  • Verbesserung der Fähigkeiten im Kundensupport

3. Videos fesseln besser

Das Video wurde zu Unterhaltungszwecken eingeführt und hat seither dem Radio den Rang abgelaufen. Man sagt sogar: “Warum das Buch lesen, wenn man den Film sehen kann?”

Videos bieten ein besseres Engagement. Untersuchungen von Forrester zeigen, dass sich Mitarbeitende und das HR-System beim Anschauen eines Videos zu 75 % besser fühlen als beim Lesen von E-Mails oder Webartikeln.

Kurz gesagt: Wenn Sie wollen, dass Ihre Mitarbeitenden Spaß an der Schulung haben, müssen Sie sie ansprechend und interessant gestalten und genau das können Videos leisten. Videos ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und halten sie länger aufrecht als Dokumente und Vorträge.

4. Gesteigerte Informationsverarbeitung

Normalerweise investieren Unternehmen in die Schulung ihrer Mitarbeitenden, damit sie das Gelernte behalten und jetzt und später anwenden können. Bedauerlicherweise haben die Mitarbeitenden laut einer Studie 7 Tage nach der Schulung 65 % des in der Schulung behandelten Stoffes wieder vergessen.

Nach 6 Monaten haben die Mitarbeitenden sogar 90 % des behandelten Materials vergessen.

Wenn man jedoch visuelle Elemente in die Schulungen einbezieht, steigt die Erinnerungsrate auf 65 %.

Das bedeutet, dass sich die Teilnehmenden besser an das in einem Video Gelernte erinnern können als an andere Schulungsmaterialien wie Textdateien, Dokumente und Webartikel. Laut Assignment Masters erinnern sich Menschen an 20 % von dem, was sie lesen, und an 80 % von dem, was sie sehen.

5. Video kann immer und überall eingesetzt werden

Haben Sie schon einmal gehört, dass sich Ausbilder*innen von Mitarbeitenden darüber beschweren, dass sie einen Terminkonflikt haben, insbesondere wenn sie eine neue Klasse ausbilden müssen? Das ist eine Situation, in der sich die meisten Unternehmen und Organisationen immer wieder befinden.

Ausbilder*inne können während einer Schulungssitzung Videos aufzeichnen und diese dann den Mitarbeitenden zur Verfügung stellen, wann immer sie Zeit haben, sich die Schulungssitzungen anzusehen. Die Ausbildenden können die Videos sogar auf die Website ihres Unternehmens hochladen, so dass die Mitarbeitenden jederzeit und überall darauf zugreifen können.

6. Video ist zugänglich

Stellen Sie sich vor, wie schwierig es sein kann, Ihr Team zur gleichen Zeit und am gleichen Ort zusammenzubringen, vor allem, wenn Sie mehr als 100 Mitarbeitende haben.

Darüber hinaus kann es für Ihre Mitarbeiter*innen, die sich in einem anderen Land befinden, kostspielig sein, an den Schulungen teilzunehmen. Die Verteilung des Schulungsmaterials kann sich ebenfalls als schwierig erweisen, da nicht alle das Gelesene verstehen können, manche müssen unterrichtet werden, um ein Konzept zu verstehen. Bei der Schulung einer großen Gruppe ist die Wahrscheinlichkeit, dass einige etwas verpassen, sogar sehr hoch. Das bedeutet, dass nicht alle vermittelten Informationen bei Ihren Mitarbeitenden ankommen werden. Das ist reine Zeit- und Geldverschwendung, wenn man etwas vermittelt, das nicht hilft.

Auf Videos kann jederzeit und überall zugegriffen werden. Mitarbeitende drücken einfach auf “Play”, lehnen sich zurück und sehen sich die Schulung bequem vom Schreibtisch an.

7. Videos können leicht weitergegeben werden

Videos sind nicht nur leicht zu vermitteln, sondern können auch leicht weitergegeben werden. Da Videos fesselnd, unterhaltsam und nützlich sind, werden sie mit Freund*innen und Kolleg*innen geteilt und weiterverbreitet. Das heißt, sie erreichen auch Menschen außerhalb des Unternehmens. Und die Chancen stehen gut, dass sie langfristig vielen Menschen helfen werden.

8. Videos steigern die Arbeitsproduktivität

Bei den herkömmlichen Methoden der Mitarbeiterschulung werden die Mitarbeitenden für eine langwierige Präsentation, die den ganzen Tag dauern kann, von ihrem Arbeitsplatz abgezogen. Das bedeutet, dass die Aufgaben, die an diesem Tag erledigt werden sollten, nicht erledigt werden.

Durch den Einsatz von Video in der Aus- und Weiterbildung müssen Ihre Mitarbeiter*innen nicht am Ort der Schulung sein. Vielmehr können sie sich das Video ansehen, wann immer sie Zeit haben, so dass keine Arbeitszeit verloren geht.

9. Die Informationen werden gleichmässig aufgenommen

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie haben ein großes Team und müssen die Schulung in Gruppen aufteilen. Sie geben jeder Gruppe ein bestimmtes Datum für die Teilnahme an der Schulung. Wenn Sie nun zum Beispiel die erste Gruppe am Montag zur Schulung schicken und die andere Gruppe am Dienstag, werden diese beiden Gruppen nicht die gleiche Schulungserfahrung machen.

Die erste Gruppe könnte einen Wochenendkater haben, was bedeutet, dass sie wohl nicht alles von der Schulung mitbekommen wird. Ebenso könnte das zweite Team am Dienstag eine andere Trainerin haben oder es könnte eine Situation eintreten, die die Trainingseinheit stört. Die Liste der Probleme liesse sich beliebig fortsetzen.

Mit Video erhalten die Mitarbeitenden dieselbe Schulungserfahrung. Sie müssen nur ein umfassendes Video erstellen, das alles abdeckt, was sie lernen sollen.

10. Videos bieten eine bessere Möglichkeit, die Arbeit des Unternehmens zu erklären

Nehmen wir an, Sie sind auf der Website eines Unternehmens im Abschnitt “Über uns” gelandet und werden von einer langen Textseite begrüsst, auf der das Unternehmen und seine Tätigkeiten erläutert werden. Auf einer anderen Website werden Sie im Abschnitt “Über uns” von einem interessanten Video begrüsst, in dem erklärt wird, was das Unternehmen tut, und das einen Blick hinter die Kulissen des jeweiligen Unternehmens bietet. Welche Webseite hilft den Menschen wohl mehr über ein Unternehmen zu erfahren?

Auch wenn Sie Ihre Teams in der Verwendung eines Systems schulen, das Sie in Ihrem Unternehmen einsetzen, oder wenn Sie über Produkte oder Dienstleistungen unterrichten, kann Video eine der effektivsten Methoden dafür sein.

Ganz einfach zusammengefasst: Ein Erklärfilm ist nicht nur effizienter und kostenwirksamer als andere Methoden der Informationsvermittlung, sondern macht auch noch mehr Spass.